top 1
Beobachtungsinstrumente


KES RKindergarten-Skala (KES-R), 2007, Cornelsen Scriptor Verlag

Die Kindergarten-Skala (KES-R) ist ein weltweit anerkanntes und in vielen internationalen Ländern eingesetztes Beobachtungsinstrument zur Erfassung der pädagogischen Qualität in Kindertageseinrichtungen. Sie beruht auf der amerikanischen Originalskala Early Childhood Environment Rating Scale (ECERS) von Thema Harms und Richard Clifford (1980).

Mit der Veröffentlichung der Kindergarten-Einschätz-Skala (KES) im Jahr 1997 wurde erstmals im deutschsprachigen Raum ein wissenschaftlich fundiertes Instrument zur objektiven Feststellung pädagogischer Qualität in Kindertageseinrichtungen zur Verfügung gestellt.

Das große Interesse, das dieser Skala von Fachkräften in den Kindertageseinrichtungen, von Trägern, FachberaterInnen und der Jugendhilfeadministration damals und auch heute noch entgegengebracht wurde und wird, macht den Bedarf an einem solchen Verfahren deutlich. Nach fast 20 Jahren der Anwendung erschien 1998 die revidierte Fassung der amerikanischen Originalskala (ECERS-R) von Harms, Clifford und Cryer (1998). Diese internationale Entwicklung sowie die mehr als dreijährige Erfahrung in der Anwendung der KES im deutschsprachigen Raum führten 2001 zu einer Revision und Erweiterung (KES-R). Die zuletzt publizierte Version der KES-R im Jahr 2007 enthält nur geringfügige Veränderungen gegenüber der im Jahr 2001 veröffentlichten Version.

Die KES-R ist auf die Feststellung pädagogischer Prozessqualität gerichtet und umfasst 43 Merkmale, die sich auf alle zentralen pädagogischen Handlungsfelder beziehen.

In ähnlicher Weise erfassen drei weitere Skalen pädagogische Prozessqualität in jeweils unterschiedlichen Bereichen der Bildung, Betreuung und Erziehung in Kindertageseinrichtungen und Tagespflege:


KRIPSKrippen-Skala (KRIPS-R), 2007, Cornelsen Scriptor Verlag

Mit der Veröffentlichung der Krippen-Skala (KRIPS-R) wurde 2005 ein weiteres Instrument der Skalen-Serie zur Feststellung pädagogischer Qualität im Bereich institutioneller Bildung, Betreuung und Erziehung im Vorschulbereich vorgelegt, eine Adaption der amerikanischen Infant Toddler Environment Rating Scale (ITERS), die im Jahr 1990 erstmalig erschien und nach 13 Jahren der Anwendung 2003 in der revidierten Fassung von der Autorengruppe Thelma Harms, Deborah Cryer und Richard Clifford veröffentlicht wurde.

Insgesamt enthält die KRIPS-R 41 Merkmale, die einen umfassenden Überblick über die pädagogische Qualität der Prozesse in einer Krippengruppe geben. Mit der Krippen-Skala (KRIPS-R) wurde erstmals im deutschsprachigen Raum ein Instrument zur Erfassung pädagogischer Qualität in Einrichtungen für Kinder unter drei Jahren bereitgestellt. Ergänzt wurden in der deutschen Version zwei weitere Merkmale zur Eingewöhnung und dem Einbezug der familialen Lebenswelt.



HUGSHort- und Ganztagsangebote-Skala (HUGS), 2007, Beltz

Die Hort- und Ganztagsangebote-Skala (HUGS) erfasst seit 2007 als deutsche Adaption der amerikanischen School-Age-Care Environment Rating Scale (SACERS) von Thelma Harms, Ellen Vineberg Jacobs und Donna Romano White (1996) mit 50 Merkmalen die pädagogische Qualität in Betreuungsangeboten für Schulkinder.

Die Betreuungsformen für Schulkinder sind in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich geregelt und reichen von eigenständigen Horteinrichtungen, die räumlich und organisatorisch von der Schule und auch von Kindertageseinrichtungen getrennt sind, über Hortgruppen, die mit Kindertageseinrichtungen für jüngere Kinder verbunden sind, bis hin zu Horten an Schulen und Ganztagsangeboten, in denen eine Integration von Schulunterricht und außerunterrichtlicher Bildung, Betreuung und Erziehung verbunden wird.



TASKindertagespflege-Skala (TAS-R), 2015, verlag das netz

Neben der Betreuung in Kindertageseinrichtungen haben Eltern gleichwertig die Möglichkeit, Kinder jeden Alters auch von einer Tagesmutter, bzw. einem Tagesvater betreuen zu lassen. Dies kann entweder in deren privaten Haushalt, im Haushalt der Eltern des Kindes oder in separaten, angemieteten Räumen geschehen. Vorrangig wird die Tagespflege für Kinder im Alter unter drei Jahren in Anspruch genommen.

Die revidierte Fassung der Kindertagespflege-Skala (TAS-R) umfasst 43 Merkmale, die sich auf die Förderung der Kinder im physischen, sozialen, emotionalen und kognitiven Bereich beziehen. In den Qualitätsmerkmalen werden zudem Anforderungen an die Ausstattung der Tagespflegestelle und deren Nutzung sowie die Aufgaben der Tagespflegeperson beschrieben.
 
Auch die TAS-R geht auf eine amerikanische Original-Skala zurück, die Family Day Care Rating Scale (FDCRS, revised edition) von Thelma Harms und Richard Clifford (2007).

Die revidierte Fassung der Kindertagespflege-Skala (TAS-R) wurde als erste der vier Skalen Ende Februar 2015 beim `verlag das netz` veröffentlicht.